Wirbelbruch 

 

Die Anreise zur WM war mit wenig Verkehr fein, im WM Ort Sestriere wars genial. Wetter a Traum, Nachts kalt damit die Piste hart bleibt und unter Tags fein warm.   Ich mag die Abfahrtsstrecke dort, war im Jahr davor immer am Stockerl, daher fühlte ich mich auch gleich gut im Training. War erstaunlich schnell, Mit den Plätzen 4 und 2 in den Abschlusstrainings war ich mehr als glücklich. Hatte ja noch die ein oder andere Reserve im Kurs. Beim Rennen dann toll gelaufen, bei der Zwischenzeit 7/10 sec Vorsprung auf den späteren Sieger aus Japan. Bei einem ansich nicht soo wilden Sprung ist bei der Landung der Dämpfer durchgeschlagen und hat die ganze Energy in meinen Rücken weitergegeben. Die folge ein mega Schmerz der mich zwang anzuhalten. Abtransport mit dem Akia und weiter ins Krankenhaus. Folge, Stauchungsbruch des 11 Brustwirbels. Es ist einfach unglaublich das es bei Großevents einfach nicht sein will. Aber wird wohl mein Weg sein :)  Montag wird nach einem weiteren CD in Innsbruck festgelegt was wir machen. Hoffe aber ich brauche keine OP da nichts verschoben ist, aber a längere Pause wirds alle mal werden:(((

Daher werde ich wohl "urlaub" machen bis der Schnee hier weg ist:)

Da war ich noch auf "Siegeskurs" mit Zwischenbestzeit, so eng liegen Sieg und Niederlage zusammen.

 

 

Audi

Schwalbe

Otto Bock