Italy  

 

Back aus Italy (arta terme)  wo wir 2 Tage richtig schnelle Super G trainieren konnten. Die Trainingsbestzeiten zeigten das ich auch bei schlechter Sicht einen schnellen Schwung fahren kann. Wir sind dann wie einige Weltcupfahrer auch, bei den EC Rennen gestartet. Der Super G wurde zwar etwas langsamer aber doch zügig  von unserem choach Manuel gesetzt. Bei perfektem Wetter und top Piste habe ich den Lauf regelrecht "verbremst" und wurde bestraft mit 2/100 sec Rückstand und dem 4. Platz. Das hat man davon wenn man auf "durchkommen" fährt und es wird mir nicht mehr passieren, das ich im Ziel das Gefühl habe das viel mehr gegangen wäre!!!

Im GS wurde ich mit zwei nicht fehlerfreien Läufen 5.   Am letzen Tag wurde ein SL gefahren, da konnte ich mit 7/100 sec Rückstand auf den Franzosen Cirile den 3. Platz einfahren. Sieger war der Weltcupführende Braxenthaler aus Germany.

Nun gehts am Wochenende mit der ÖM in Kitz weiter. Ich werde nur beim Super G und im GS starten. Den SL lass ich aus, da ich seit einem Trainingsturz in Innerkrems ein wenig mit Schulterschmerzen kämpfe, diese aber bis zum Abflug nächsten Freitag weg sein sollten.

Weltcupführender und Sieger  Braxi , der Franzose More Cyril das Podium im SL :-))

 

Audi

Schwalbe

Otto Bock