WM Rennen Korea

 

 Closed,  das wars von der WM in  Korea. Die Türen von der Hoteleigenen Gondel ins Skigebiet sind geschlossen und die WM vorbei. Unser Team hat 13 Medaillen gemacht. Gratulation! Eine Woche "Urlaub" dann gehts in Canada weiter mit dem WC Finale, auf den Pisten des Olympia Hangs 2010.

 

01.03  Heute war der Abschluss, Teambewerb: 5 Starter aus mind. drei Klassen und einer Dame. Gewertet die drei schnellsten aus jedem Team, wo mind. eine Dame dabei sein muss. Wir sind mit 2 Teams an den Start gegangen. Leider ist Claudia schon nach wenigen Toren der Krückenski gebrochen. Ihr Ausfall war somit das aus für das ganze zweite AUT Team. Sind noch den ersten Run gefahren, aber uns war  klar, das es  ohne Dame keiner Wertung gibt. Schade, weil Platz 3 wäre heute sicher für uns drin gewesen. Unser anderes Team konnte den zweiten Platz hinter den Deutschen erkämpfen. 3 wurden die Schweizer. Somit is die WM vorbei. Jetzt mal bis Fr frei und dann gehts in Canada mit dem Weltcupfinale weiter.

Kim Lee war immer im Ziel dabei.

 

Zimmerkollege Kapfi und ich "mitten in der Nacht:-) )  schon in der Gondel, im Hintergrund geht die Sonner erst auf.

Ein letztes mal voller Einsatz im Teambewerb, auch wenn wir wußten, dass ohne Claudia keine Wertung für uns gib.

Austrias zweites Kampfteam, leider durch den Ausfall von Lösch beim 2 Durchgang nimmer dabei.

SL Weltmeister Egle, Kapfi, Preiss Andi, Claudia, konnte bei der Entscheidung nur mehr dem anderen Team die Daumen drücken und in der Sonne sitzen :-)

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

28.02  Entscheidung in der Abfahrt. Voller Angriff stand auf dem Programm, mit  einem "kleinen Fehler" konnte ich noch auf Platz 6 fahren. Es ist mir als "hobby 12er" auf dem leichten Hang fast unmöglich die Faktorzeit der 11er zuzufahren. Ich hatte wie schon gestern wieder die 2 schnellste Realtime, aber nach Umrechnung langte es "nur" für Platz 6. Was bei der Dichte hart erkämpft war. Weltmeister wurde der Canadia Josh vor eder hari und dem ami Young. Morgen starte ich noch mit 4 anderen im Teambewerb. mal schaun was dabei rauskommt. Alles in allem hat die WM gezeigt das die Weltspitze sehr eng zusammen ist und es mehr als eine Handvoll Sportler gibt die Siegen können. Meine Rückengeschichte war nicht förderlich, aber schlussendlich, bin ich zurieden unter  den Umständen. Große Events mögen mich einfach nicht. Aber Olympia 2010 versuche ich es wieder :-) Heute hat es an einer Welle einige erwischt die ins KH gebracht wurden, leider auch meinen Freund Shannon aus Australien, der sich an der Schulter verletzte und die Saison für Ihn vorbei ist. Gute Besserung

Das es mich bei der Welle im Schwungansatz ausgehoben hat, ich daher weit weg von der Linie war und hier warscheinlich das Rennen verloren haben ist eine Sache, aber wenn man genau schaut, sieht man das ich mega Glück hatte, wenn hier die Bindung der enormen Belastung nicht gewachsen ist , oder der der Ski greift, dann wärs a mega Abflug geworden. Also Glück im "Unglück"  :-) und das ganze bei hohem Speed :-) Thats Downhill !

 

 

2 mal 2 schnellste Realzeit  zeigt das ich mich auf Canada freuen kann. Dort sind die Abfahrten wieder schwerer und schneller.

Dank Doc Didi, konnte ich nach meiner schmerzlichen Aufgabe bei der Super Kombi mit Schmerzmittel die restlichen Rennen bestreiten. Auch Thanks an unsere Physio Mädls, ihr seit super.

 

http://www.youtube.com/user/supersampl

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

27.02 Erster Teil von den beiden Sprintabfahrten.

 Es hat in der Nacht angezogen und daher war es in der Früh richtig eisig, weil der Schnee unter Tags voll Nass war. Der Start für die erste Sprintabfahrt war heute um 8.15 !!  Das heißt wir fahren um halb 7 auf den Berg :) Ich hatte bei den Monos die Start Nr 1. Obs ein Vorteil war, kann i nit sagen, eher nicht wirklich, weils no richtig eisig war. What ever. Der Lauf war ok. Die ersten 14 sind innerhalb 1 sec. !! Das heißt für die Entscheidung Morgen alles offen. Aber auch das man nur mit einem Traumlauf ganz vorne dabei sein kann. Daher gibts wieder nur das Motto alles oder nichts für Morgen. Mir gehen auf den ersten von heute grad mal 90/100 sec ab. Das ist aufzuholen, wenn alles aufgeht und ich volles Risiko nehme.

Pickelharte Piste am frühen Morgen. Aber ich hatte einen mega scharfen Ski .

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Der freie Tag war perfekt für meinen Rücken. Habe diesen mehr oder weniger im Bett verbracht. Der Rest vom Team war in der Stadt ein wenig bummln. Heute war wohl das einzige DH Training. Ich habe ein wenig "Linie" gesucht und bin mit einer guten Sec Rückstand auf den 2.  dabei. Es geht auf jeden Fall noch mehr, aber dazu gibt es ja ein Training. Schnellster war der Ami Young heute. Ansich waren 3 Trainings geplant. Da hier aber der volle Wärmeeinbruch ist, sollte heute Nachmittag 20C !!!! haben, wurde alles umgelegt. Nur das Training heute und das war um 8.30. Morges ,eine Sprintabfahrt auf dem Super G Hang und Übermorgen noch mal eine. Die Zeiten werden zusammengezählt und dann abgerechnet. Anders wirds wohl nicht gehen bei der Hitze.  Start wird wieder um 8.3o sein. Heute war es noch hart am Morgen. Nun hoffen wir auf eine vordere Startnummer, weil es echt mit jeder min. in der Sonne weicher wird. Heuten waren der 2. und der 17 nur 1.5sec getrennt. Daher wird jeder voll auf Angriff fahren, inkl. mir. Mal schaun was rauskommt :-)

Kurz vor dem Start beim DH Training heute.

Bevor es nach der Abfahrt vorbei ist hier, steht nur noch der Teambewerb aus, (falls der bei der Hitze gefahren werden kann) ist es an der Zeit sich bei unserem Trainer und Betreuerteam zu bedanken. Die haben hier für uns Sportler ein  perfektes Umfeld geschaffn . Allen voran unser Cheftrainer Manuel und  Nessi. Fettes Danke!!!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Super G heute:

Gutes Wetter und etwas weichere Piste. Ich konnte durch das Spritzen von Schmerzmittel starten. Mit einer guten Sec. Rückstand aufs Stockerl wurde ich 12. Dies zeigt die Hohe Dichte bei den Herren Monos und das man 100% fit sein muss, um ganz vorne dabei zu sein. Sieger Dallas aus Australien vor 2 Japanern. Röbi holte sich Gold und Haslacher silber. Lösch 4. Nun ist ein freier Tag und dann sind die Abfahrtstrainings. Bis dahin sollten wir meinen Rücken wieder fit bekommen. Leider hats heute Auer Mandi abgeworfen, Knie verletzt. Saison vorbei.

Die Fahrt war gut und wir wissen nach der Videoauswertung das ich im Startsteilhang  die Sec. aufs Stockerl  verloren habe. Bis zur Abfahrt sollte ich wieder ganz fit sein und dann kann ich auch im Steilen wieder voll "hinhalten".

Im flachen Mittelteil gings super.  http://www.youtube.com/watch?v=eKXgi4-h-Sg  

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Super Kombi. Grosse Events mögen mich einfach nicht. Der von unserem Trainer gesetze Super G war flüssig. Mir hat es beim 3 Tor an einem kleine Schlag einen Stich im Rücken gegeben. Konnte knapp einen Ausfall verhindern, sogar unter Schmerzen den Super G fertig fahren. Für die Umstände sogar mit einer brauchbaren Zeit. Leider waren die Schmerzen dann so gross das ich den SL nicht mehr fahren konnte. Warscheinlich ein Wirbelgelenk blockiert. Nun legen unsere Physios und der Doc ins Zeug damit ich hoffentlich Morgen im Super G starten kann. Sieger war der Deutsche Braxi vor dem Japaner Mori und Egle Jürgen, der sich seine zweite Medaille holte. Lösch und Röbi auch Silber. Unser "blinde" Sabine Gasteiger hat sich am Knie verletzt und fällt leider für den Rest der Saison aus.

unser doc hilft mir mit schmerzmittel weiter und die Physios machen ihr bestes.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Traum Wetter, mega Piste beim heutigen GS. Hatte beim einfahren ein gutes Gefühl, auch beim Race bis zu einem Sprung wo ich am Tor vorbei bin. Was solls. Das heute viel Möglich war, zeigte das unsere Jungs nach dem ersten run hinter 2 Japanern die Plätze3,  4 und 5 hatten. Leider is der 3. Hari im zweiten nach an gutem Run kurz vorm Ziel raus. Unser 10erl Kapfi kam somit hinter den 2 Japanern aufs Stockerl. Die andern sind ein wenig zurückgefallen. Lösch wurde 2. sowie auch Röbi und unsere Blinden haben auch wieder zugeschlagen. Morgen ist frei und dann gehts mit den Speedrennen weiter. Da ich letztes Jahr hier den Weltcup Super G gewonnen habe, freu ich mich drauf. Mir is aber auch klar das es wieder ein alles oder nichts Spiel wird und ich werde wieder voll angreifen, anders kann ich hier nicht vorne mitfahren und meinen Faktor aufholen. Gute Besserung an den Schweizer Pfisterer der eine bösen Abflug hatte und ins KH mußte.

SL Race , da mein Slalombügel immer gebrochen ist, fahre ich im SL nun auch einen "fetten Helm" :-)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Slalom is vorbei, Ich hatte Start Nr.1 bei den Monos, gesamt waren 124 Starter. Im ersten ein wenig zu verhalten(ja das gibts auch bei mir) gefahren und 12. aber mit nur ca 2 sec Rückstand auf den 3. Daher im zweiten Lauf alles oder nichts. Kam gut ins fahren aber leider einen schweren Fehler gehabt. Wurde dann noch 9. Stimmt mich zuversichtlich für die Super Kombi. Der Weltmeister kommt aber aus dem eigenen Team. Egle Jürgen konnte seine Nr.1 aus dem ersten Lauf halten. 2 wurde le mour und 3 Braxi. Das wir im SL mit Abstand das beste Team sind, zeigte das wir die Plätze 4,- 6-7-8-9 und 10 belegten also 7 Österreicher unter den besten 10. Das hier kein 12 er Hang ist, zeigte das nur ich und le mour als 12 unter den top ten waren. Das wird sich hier nicht viel ändern:-)  Die Gasteigers holten auch Gold, Lösch wurde mit zwei Fehlern 4. Morgen gehts mit dem GS weiter.

unser 13 köpfige Betreuercrew leistet perfekte arbeit, hier die service jungs chri und stef

unser doc didi mit den physiomädls kathi und ursula

die ihr behandlungszimmer gut beschriftet haben :-)

Audi

Schwalbe

Otto Bock