Weltcup Abtenau

Freitag:

Der Super G heute war schnell gesetzt, meine Ski hatte ich auch mehr und mehr im Griff. Leider bin ich nach einer guten Fahrt bei einer Welle abgeflogen. Gibt ein paar blaue Flecken auf der eisigen Piste. Alles in allem hatte ich mir Abtenau anders vorgestellt und wurde sicher unter meinem Wert geschlagen, bzw, habe ich mich selber geschlagen. Nun gehts Morgen nach France wo zwei GS und zwei SL sein werden.  

Donnerstag:

8. im Super G. Gesamt 7. nach dem Slalom in der Supercombi. Es geht ein wenig besser, aber immer noch weit weit weg von dem was ich kann und gerade drauf habe. Morgen noch mal einen Versuch. Hoffe es wird noch ein wenig besser und das Gefühl kommt wieder zurück, sprich das Eis hier wird endlich ein wenig weicher. 

Mittwoch:

Also ich bekomm das auf dem Eis nicht so hin wie ich will. Geht einfach keine gscheider Schwung von der Hüfte. Daher mit Müh und Not 15. in der Super Combi. Wenn nicht ein kleines Wunder passiert, also das Eis weggeht, dann wirds nicht viel besser werden.  Habe meine Ski ein wenig verändert. Hoffe es hilft ein wenig. 

Dienstag: 

Wetter gut und auch kalt geworden. Da die Piste davor vom Regen aufgeweicht war, ist sie nun durch die Kälte eine große"Eisplatte". Eine wieder mal "drehende" Kurssetzung, die meiner Meinung nach, nicht Weltcupwürdig ist, sorgte dafür, dass die besten Behindertenskifahrer der Welt, "runterrutschen" wie Anfänger. Trotz allem zeigte unser Team wieder eine gute Leistung und konnte einige Stockerlplätze einfahren. Ich wurde 11. komme mit dem "rutschigen" Untergrund und der drehenden Kurssetzung schlecht zurecht. Morgen Super G mit Supercombi Wertung. Also weiterkämpfen und auf "bessere" Pisten hoffen. Sind ja noch drei Tage hier.

Montag:

Regen und jede Menge plus Temperaturen haben der Piste hier in Abtenau enorm zugesetzt. Bei vollem Regen wurde der Slalom gestartet. Ich war ganz gut unterwegs bevor ich ein Loch (von dem es jede Menge gab:-) erwischt habe. Aber ich bin nicht allein. 50% Ausfälle sagen einiges aus über die Piste hier. Dann wurde eine Sitzung einberufen ob der zweite Lauf noch gestartet werden kann bzw., soll. ein Teil der Trainer stimmte für ja, somit wurde auch gefahren. Unser Trainer stimmte mit nein, weil es doch fair sein sollte. Meine Teamkollegen haben aber für einen Sieg gesorgt, was zeigt das wir warscheinlich das stärkste Monoskiteam der Welt sind. 5 Läufer unter den top ten. Hoffe das morgen der GS gefahren werden kann.

Audi

Schwalbe

Otto Bock