WELTREKORD bei der Tour der Mur

tour de mur Die www.tour-de-mur.at wurde am 13.6.2001 in Muhr gestartet. Die ca .500 - 3 Tagesfahrer konnten sich über ein super Wetter erfreuen und nahmen die 340 km in Angriff!!


Am Sa. den 16.06 starteten gegen halb 6 Uhr in der früh in Muhr (meine Heimat) die ca.100 "Tourminators". Unter Anfeuerung des Bezirkshauptmann Dr. Kissela Dabei auch 5 Blinde mit ihren Begleitern und 2 Rollstuhlfahrer mit ihren Handbikes. ich (Sampl Reini) und Anthofer Oliver - Tirol. Für uns eigentlich ein "Training" da wir aus dem Wintersport kommen. Ich fahre erfolgreich Monoski und zähle zu den großen Hoffnungen für Salte Lake City wo ich mir bereits für alle 4 Bewerbe die Qualy erfahren habe! Anthofer Oliver ist einer der erfolgreichsten Langläufer und ebenfalls ein Siegertyp für Salte Lake! Leider habe ich zuvor nur 2 Stunden schlafen können da ich am fr. immer bei txo in Wien das Voting für Sbg mache! Das Wetter war perfekt zum Biken! Gleich Anfangs wurde ein hohes Tempo gefahren, so als wenn es nur einige km wären :-) In Murau /ca. 70km) war die erste Verpflegungsstation! Wir ,die Handbiker hatten ein eigenes Begleitfahrzeug ( Schlick Hias und Bayer Michi) somit konnten wir ohne tour de murstehen zubleiben unsere Verpflegung aufnehmen. Unser Tacho zeigte einen Schnitt von über 30 km/h!

Die Strecke bis Graz ca. 225 km ging super und wir konnten unseren Schnitt von 30 km/h halten. Dies war mehr als wir erhoffen konnten da es noch nie zuvor einen Handbiker gab der so eine Strecke nonstop gefahren ist! (Längstes Handbikerennen Genfersee 174 km Siegerzeit 5h und 50 min.) Leider hatten wir durch Graz die Polizei "verpaßt" und mußten bei mehreren Ampeln stehen bleiben. Dies kostete uns sehr viel Kraft ! Endlich aus Graz draußen hatten wir noch ca. 100 km vor uns. Zu dem Zeitpunkt wußten wir das wir die magische 12 Stundengrenze schlagen konnten und fuhren trotz "schwerer" Hände unser Tempo weiter. Bei etwas mehr als 9 Stunden kam ein kleiner "Einbruch" den wir aber mit unserem Willen überbrückten! Zu dem Zeitpunkt waren die schnellsten Biker bereits ihm Ziel !! Schnitt über 325 km und 670 Höhenmeter knapp 40 km/h! Da uns Graz etwas mehr Zeit gekostet hatte als erwartet, mußten wir die letzten 90 km unser Tempo nochmals erhöhen da wir um jeden Preis unseren Schnitt halten wollten. Die letzten km fuhren wir somit noch über 35 km/h. Nach 10 Stunden und 46 min hatten wir endlich das Ziel in Bad Radkersburg erreicht und unseren Traumschnitt von 30 km/h halten können!! Das ist neuer Weltrekord!!!

tour de mur Der gemeinsame "Zieleinlauf" am Hauptplatz zusammen mit den anderen Tourminators war überwältigend. ca. 3000 Leute unter anderem die TMK Muhr jubelten uns zu, zur Krönung spielte die TMK Muhr eigens für mich und Oli den "Bizepsmarsch" Das Gefühl war nicht zu beschreiben!! Natürlich wurde dann noch bis spät in die Nacht hinein gefeiert. Möchte mich auch bei allen Bedanken die so eine Veranstaltung erst möglich gemacht haben und hoffe nächstes Jahr wieder dabei zu sein!

 

Einige Zahlen zu den 325 km:
ca. 12 Liter getrunken
über 50.000 Kurbelumdrehungen mit den Händen
4 kg abgemommen und das bei einem Körperfettanteil von unter 10 %
über 8000 Cal. "verbrannt"
das macht ungefähr klar welche Anstrengung wir durchgemacht haben! 

Audi

Schwalbe

Otto Bock